Archiv für den Autor: Rotaract Göttingen

Profs@turntables 2017: Feiern für den guten Zweck

Am 18. Mai war es wieder soweit, die Göttinger Professoren sieben verschiedener Fakultäten haben sich ordentlich ins Zeug gelegt, um für eine ausgelassene Stimmung unter den Studenten zu sorgen. Auch dieses Jahr war “Profs@turntables”, das wir Rotaracter zusammen mit dem Leo-Club Gutingi Göttingen organisieren, wieder ein voller Erfolg. Wir sind immer wieder beeindruckt, was für einen guten und vor allem abwechslungsreichen Musikgeschmack unsere Profs haben. Außerdem steht das Event unter dem Motto: Feiern für den guten Zweck! Alle Einnahmen gehen wie jedes Jahr an gemeinnützige Projekte in der Region. Da macht feiern doch gleich zweimal Spaß! Dieses Jahr konnten wir durch “Profs@turntables” 17.000 € an Spendengeldern einnehmen. Gefördert werden damit der Verein Gegen Missbrauch e.V., die Selbsthilfe Körperbehinderter Göttingen e.V., der Verein Förderer der Straßensozialarbeit sowie das Drogenberatungszentrum und Kleine Löwen e.V. (Hilfe für Eltern von Frühgeborenen). Wir freuen uns wahnsinnig all diese Projekte unterstützen zu können!

Hier noch ein paar Einblicke des Abends: 

Es ist wieder soweit: Die Professoren legen auf

Das Partyhighlight des Semesters steht wieder vor der Tür. Am Donnerstag, den 18. Mai, kehren unsere Göttinger Professoren für Profs@Turntables wieder ans DJ-Pult zurück und werden in sechs verschiedenen Clubs für richtig gute Stimmung sorgen.

!!!Ganz wichtig!!!: Es wird keine Abendkasse geben, also sichert euch noch schnell eines der beliebten Tickets. Ihr findet uns täglich im ZHG von 10-14 Uhr, im Klinikum von 11.30-14.30 und am Nordcampus von 11.45-14.15.

Feiern gehen und gleichzeitig noch was Gutes tun: Alle Einnahmen gehen an gemeinnützige Projekte!
Die Profs und wir können es kaum noch erwarten und ihr hoffentlich auch nicht. Wir freuen uns auf einen richtig legendären Abend mit euch!

Aufnahme der neuen Mitglieder und Vortrag über das „KidsCamp”

Wir freuen uns gleich neun neue, motivierte Mitglieder in der rotaractischen Familie zu begrüßen. Clara, Alina, Annika, Anja, Pia (1. Reihe von links), Corinna, Elaine (2. Reihe), Karl und Marius (3. Reihe, in der Mitte Präsident Leo) haben im letzten Semester oder auch schon länger gezeigt, dass sie sich gerne für andere einsetzen und sich mit Rotaract sehr gut identifizieren können. Wir freuen uns auf viele gemeinsame Erlebnisse!
Außerdem hat uns Pia gestern ausführlich über das KidsCamp informiert. Das Zeltlager für Kinder, die aus verschiedenen Gründen nicht die Möglichkeit haben, in den Urlaub zu fahren, wird von Rotaractern organisiert und veranstaltet. Das Camp ist nicht nur für die Kinder, sondern auch für die Helfer ein wunderbares Erlebnis, bei dem man vielen Kids ein Lachen ins Gesicht zaubern kann. !!!Es werden dieses Jahr noch dringend Helfer gesucht (man muss auch nicht zwingend  Mitglied bei Rotaract sein)!!!
Mehr Informationen zum KidsCamp und zur Helferanmeldung findet ihr hier.

Mal einen Blick hinter die Kulisse werfen: Besuch bei Ottobock

Bei einer sehr spannenden Führung durch den Firmensitz von Ottobock in Duderstadt haben wir viel über die Geschichte des Unternehmens gelernt, dass sich unter anderem auf Orthopädietechnik und die Produktion von Prothesen und Orthesen spezialisiert hat. Wir durften uns auch die Produktionsstätten ansehen und haben viel über den Mechanismus einer Prothese und den Einsatz verschiedener Materialien erklärt bekommen, sodass am Ende kaum eine Frage offen geblieben ist.

Rotaract Göttingen bei der Deutschlandkonferenz in Witten

Anja, Julia, Linda und Amelie waren am letzten Wochenende vier von ca. 1200 Gästen bei der jährlichen Deutschlandkonferenz (kurz DeuKo) in Witten. Neben Workshops, Abstimmungen über neue Sozialprojekte, der Wahl des neuen Deutschland Komitees, Plenumsdiskussionen, einer Welcome-Party und dem Galaball wurde gleichzeitig die Charterfeier des Clubs Witten-Wetter-Ruhrtal gefeiert. Einige ehemalige Göttinger haben die vier auch getroffen.

Göttingen lässt sein Haar herunter

Letzte Woche, vom 30.01. bis 07.02.2017, haben uns sehr viele Leute bei der Spendenaktion für den Verein Haarfee unterstützt. In drei verschiedenen Friseursalons in Göttingen konnte man mit einem Besuch nicht nur sich sondern auch anderen etwas Gutes tun, da 5€ pro Besuch für die Herstellung von Echthaarperücken für krebskranke Kinder gespendet wurden.  Wir sind uns sicher, dass wir so bestimmt einigen Kindern wieder ein Lachen ins Gesicht zaubern können.

Wir bedanken uns herzlich bei all den lieben Menschen, die letzte Woche ihr Haar fallen gelassen haben und natürlich auch bei den beteiligten Friseuren Laufsteg, IchFabrik und NF Friseur, ohne die die Aktion gar nicht erst möglich gewesen wäre. Vier Göttinger/innen haben anlässlich unserer Aktion sogar ihr Haar 25cm abschneiden lassen, um dieses an Haarfee zu schicken. Das ist echt voller Einsatz für den guten Zweck!!!

Der Verein Haarfee schenkt so vielen Kindern mit schweren Schicksalsschlägen ihr Lachen zurück und trägt so dazu bei, dass es den Kindern leichter fällt mit ihrer Krankheit umzugehen und in den Alltag zurück zu finden. Wir haben großen Respekt vor diesem Einsatz und sind fest davon überzeugt, dass der Verein auch in Zukunft zahlreiche Kinder glücklich machen wird. Macht weiter so!

 

KREBSKINDER DURCH EINEN FRISEURBESUCH HELFEN

Kindern, die durch dramatische Schicksalsschläge wie einer Chemotherapie ihr Haare verlieren, verlieren oft auch ihr Selbstbewusstsein und werden von gleichaltrigen Kindern gehänselt und sogar ausgegrenzt. Da Echthaarperücken mehrere tausend Euro kosten und die Krankenkassen im Maximalfall nur 380 Euro übernehmen, müssen die Kinder meist auf billige Kunsthaarperücken zurückgreifen, die nicht nur weiterhin als Fremdkörper erkennbar bleiben sondern beispielsweise auch nach einer Chemotherapie zu Hautirritationen führen können.

Dieser Last der Kinder möchte die unabhängige Non-Profit-Organisation Verein Haarfee in Österreich entgegenwirken. Sie stellt maßgeschneiderte Echthaarperücken für Kinder her, die durch eine Chemotherapie oder andere dramatische Schicksalsschläge ihre Haare verloren haben. Bisher konnten sie bereits 36 Kindern eine Echthaarperücke ermöglichen und so den Kindern durch einen realistischen und natürlichen Look ein Stück Alltag zurückgeben.

Die freudige Nachricht ist, dass die Organisation bis 2016 genug Haare für die Echthaarperücken gesammelt hat. Allerdings fehlt der Organisation dringend Geld für die Herstellung der bereits gespendeten Haare. Dabei wollen wir der Organisation helfen.

WIE FUNKTIONIERT DAS GANZE?

Zu einem der unten aufgeführten Friseure gehen und sich die Haare schneiden, färben oder auch nur die Spitzen schneiden lassen. Von jedem Haarschnitt fließen mindestens 5 Euro in die Herstellung einer Echthaarperücke.

WANN?

In der Woche vom 30.01. bis 04.02.2017

FOLGENDE FRISEURE NEHMEN IN GÖTTINGEN TEIL:

-> NF Friseur (Am Steinsgraben 19, 37085 Göttingen, TEL: 0551 99952710)
-> Ich Fabrik (Weender Landstraße 23, 37073 Göttingen, TEL: 0551 40140840)
-> Laufsteg der Friseurclub (Groner Straße 1, 37073 Göttingen, TEL: 0551 49567852)

DIE FOLGENDEN FRISEURE STELLEN EXTRA SPARDOSEN FÜR FREIWILLIGE SPENDEN AUF:

-> Kaiserschnitt Friseure (Weender Str. 81, 37073 Göttingen, TEL: 0551 6426303)
-> Salon Lafta (Groner Tor Straße 24, 37073 Göttingen, TEL: 0551980049)
-> Salon Holzapfel (Johannisstraße 7, 37073 Göttingen, TEL: 0551 58827)

 

Lasst uns alle gemeinsam für eine schönere Zukunft für die Kinder kämpfen!

Weitere Informationen zur Organisation findet ihr unter dem Verein Haarfee